Zum Hauptinhalt springen Zum Footer springen Logo WIEHAG
Eton School Pool
Außenansicht Eton School Pool bei Dämmerung
Beleuchtetes Gebäude des Eton College von außen
Innenansicht Eton School Pool
Schwimmbad in Holzbauweise
Windsor, UK

Eton College
Sports and Aquatic Centre

Ziel dieses Projektes war die Neugestaltung des Sportzentrums des Eton College, um den Studenten eine Ausstattung von höchster Qualität zu bieten – ganz entsprechend dem Status des renommierten Colleges.
In der Konstruktion von WIEHAG mit Trägern und Stützen in Holz schwingt der Nachhaltigkeitsgedanken der Schule mit. Die Korrosionsanforderungen der chlorhaltigen Schwimmbadatmosphäre stellen für das Holz kein Problem dar. Für die Verbindungsmittel und Stahlteile wurden entweder speziell geeignete Edelstähle oder ein Beschichtungssystem gewählt.
Aufgabenstellung

Tradition trifft Moderne

Das Backsteingebäude der Sporteinrichtung besteht aus zwei Hauptkörpern, dem Schwimmbad und der Sporthalle, sowie einem schmäleren verbindenden Teil mit Tribüne und Café. In Verbindung mit dem industriellen Look der Backsteinwände ergibt die Kombination aus Holz und Stein eine sehr interessante und angenehme Optik.

Die großflächigen Fenster in Wänden und Dach bieten dabei den Blick ins Grüne und vor allem viel Lichteinfall, wobei stabverleimte Holzlamellen auf einer Aluminiumaufhängung als festinstallierte Verschattungselemente dienen.

Beleuchtete Glasfront Schwimmbad
Umsetzung

Technische Exzellenz für sportliche Höchstleistungen

Das Haupttragwerk der beiden Haupthallen besteht aus Brettschichtholzpendelstützen mit aufliegendem parallelgurtigem Brettschichtholzträger. Die Schwimmbadträger spannen dabei über 31 m und die Turnhallenträger über 18 m. Das Sekundärtragwerk wird aus Brettsperrholzelementen gebildet, welche mehrfeldrig mit ca. 4 m über die Träger spannen.

Der technische Hauptanspruch bestand dabei in der Aussteifung. Durch die gelenkig gelagerten Stütze und Träger ohne Verbände muss das Tragwerk über die eine Dachscheibenausbildung der Brettsperrholzelemente ausgesteift werden. Der Abtrag der horizontalen Lasten in den Baugrund erfolgt dann durch die Anschlüsse an die Stahlbetonwände. Die Anordnung dieser und die drei zusammenhängenden Gebäudeteile ergeben dann ein dreidimensionales Aussteifungssystem, welches auch als solche abgebildet wurde.

Holzdecke im Eton School Pool
Slider überspringen
Die Holzkonstruktion von WIEHAG spiegelt die hohen Anforderungen des Eton College wider.
Zum Beginn des Sliders springen
Unsichtbare Struktur

Holz, wohin
das Auge blickt

Das Ziel der Architekten war es, dem Gebäude durch die Verwendung von Backstein, Holz und Stein einen industriellen Charakter zu verleihen. Um diese Vision nicht zu beeinträchtigen, wurde großen Wert darauf gelegt, Verbindungsmitteln und Stahlteile komplett innenliegend – und somit unsichtbar – zu halten. Aus Holzschutzgründen wurden die Stützenfüße mit einem beschichteten und reversiblen Kantblech verkleidet. Die Anschlüsse an die Stahlbetonwände verschwinden elegant in der vorgesetzten Backsteinwand.

Durch die vielen baulichen Schnittstellen der einzelnen Gewerke war ein hohes Maß an Abstimmung mit den anderen Planern erforderlich, was durch die exakte und dreidimensionale Planung von WIEHAG jedoch gut gelang.

Gemütlicher Loungebereich mit bunten Sesseln in Holzbauweise
  • Perfekte Zusammenarbeit
    „Das Team hat hervorragend zusammengearbeitet, um dieses schöne Gebäude zu errichten, bei dem die Technik fast unsichtbar in die Gesamtästhetik des Gebäudes integriert ist.“
    — Barney Jordan, Cundall (Consulting Engineers)
Bautafel
Bauherr
Eton College
Structural Engineering
Cundall
Holzdachkonstruktion und Engineering
WIEHAG GmbH
Architekten
Hopkins Architects
Bauzeit
November 2020 bis November 2021
Größe
3.751 m²
YouTube ist deaktiviert

Für die Verwendung von YouTube Videos benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Vimeo ist deaktiviert

Für die Verwendung von Vimeo Videos benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Google Maps ist deaktiviert

Für die Verwendung von Google Maps benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.